History

Die Anfänge des Unternehmens reichen in das Jahr 1985 zurück, als die Produktion von Betonblöcken auf Rütteltischen aufgenommen wurde. Der erste Meilenstein in der Unternehmensentwicklung war die Herstellung von Betonrohren auf einer speziellen Anlage. Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre wurde mitten im wirtschaftlichen Umbruch in Polen der Kauf moderner Produktionslinien zur Herstellung von Betonblöcken beschlossen. So entstand das erste automatisierte Produktionswerk in Janikowo bei Poznań.

Das Produktsortiment wurde systematisch um neue Modelle, Dicken und Farben erweitert. Die Beliebtheit unserer Pflastersteine und die ständig wachsende Nachfrage führten 1997 zur Eröffnung eines zweiten Werks in Sobota bei Poznań. So konnte sich POZBRUK durch gewissenhafte Arbeit den Status als Marktführer in Großpolen erarbeiten. Die Einheimischen in Poznań sprechen informell von Pozbruk-Pflaster oder einfach „Pozbruk“, wenn von Pflastersteinen die Rede ist. Der Erfolg auf dem regionalen Markt trug zu der Entscheidung bei, in andere Städte zu expandieren. Im Jahre 1999 wurde ein Produktionswerk in Kalisz eröffnet und ein Jahr später ein weiteres in Łódź. So entwickelte sich die Firma zu einem überregionalen Unternehmen.

1985
  • ANFÄNGE UNSERES UNTERNEHMENS
  • PRODUKTION VON BETONBLOCKS

Die ersten fünf Jahre der Firmengeschichte umfassten die Entwicklung eines kleinen Familienunternehmens in eine Betonfabrik, die Fundamentblöcke auf Rütteltischen herstellte. Der Erwerb einer Produktionslinie zur Herstellung von Stahlrohren markierte den Wendepunkt für die Unternehmensentwicklung.

1987
  • AUFNAHME DER PRODUKTION VON BETONROHREN
 
1990
  • BAU UND ERÖFFNUNG DES PRODUKTIONSWERKS IN JANIKOWO
  • AUFNAHME DER PRODUKTION VON POZ-BRUK-PFLASTERSTEINEN
  • START DES STRASSENGÜTERVERKEHRSNETZWERKS

Im Jahr 1990 entschied sich der Eigentümer dafür, die erwirtschafteten Gewinne zu investieren und einen Kredit für den Kauf neuer Produktionstechnologien für Betonpflastersteine aufzunehmen. So entstand das erste automatisierte Produktionswerk in Janikowo bei Poznań.

1997
  • BAU UND ERÖFFNUNG DES PRODUKTIONSWERKS IN SOBOTA
 
1999
  • BAU UND ERÖFFNUNG DES PRODUKTIONSWERKS IN KALISZ
  • FÜHRENDE POSITION AUF DEM MARKT IN GROSSPOLEN

Der Erfolg auf dem regionalen Markt trug zu der Entscheidung bei, in andere Städte zu expandieren. Im Jahr 1999 wurde ein Produktionswerk in Kalisz eröffnet.

2000
  • BAU UND ERÖFFNUNG DES PRODUKTIONSWERK IN TEOLIN

Einrichtung eines Produktionswerks unweit von Lodz.

2001
  • MUROTHERM – FERTIGUNGSLINIEN ZUR HERSTELLUNG VON VORGESPANNTEN BETONERZEUGNISSEN
  • WERKSLAGER IN GORZÓW
  • INBETRIEBNAHME DES FLUSSTRANSPORTNETZWERKS

Im Jahr 2001 kam das MUROTHERM-Bausystem auf den Markt. Das System basiert auf vorgespannten vorgefertigten Traglastteilen und Keramsitbeton-Hohlziegeln.

2002
  • BAU UND ERÖFFNUNG EINES PRODUKTIONSWERKS IN SZCZECIN

Im Jahr 2002 wurden ein weiteres Produktionswerk in Szczecin und ein Werkslager in Gorzów errichtet, wohin die Materialien auf dem Wasserweg transportiert werden.

2005
  • PRESSTONE – MODERNE FERTIGUNGSLINIEN UND PREMIUMPRODUKTE

Die moderne, innovative Fertigungslinie zur Herstellung von PRESSTONE-Fassaden- und Bodenplatten wurde im Jahr 2005 in Betrieb genommen. Kurz darauf wurde das Sortiment an PRESSTONE-Produkten weiter ausgebaut.

2007
  • BAU UND ERÖFFNUNG DES MODERNEN LOGISTIKZENTRUMS POZ-LOGIS IN POZNAN
 
2008
  • INBETRIEBNAHME DER ABBAUSTÄTTEN FÜR ZUSCHLAGSTOFFE IN PRUSIM UND TUREK
 
2009
  • DIE NEUE MARKE VON POZBRUK
  • ERÖFFNUNG DES BERGWERKS FÜR ZUSCHLAGSTOFFE IN PIEŃSK
  • BAU UND ERÖFFNUNG DER GREEN POINT-ANLAGE – EINKAUFSZENTRUM, BÜROANLAGE UND WOHNUNGEN
  • 25 JAHRE POZBRUK

Parallel zur geographischen Entwicklung erweitert das Unternehmen die Logistikbasis und weitet die Aktivitäten um die Gewinnung von Rohstoffen aus. Es wurden drei Bergwerke für Zuschlagstoffe errichtet.

2010
  • EINSATZ DER H-PLUS-TECHNOLOGIE FÜR DEN HYDROPHOBEN SCHUTZ ALS STANDARD
  • BAU UND ERÖFFNUNG DER CTS-ANLAGE – GRÖSSTE TENNISANLAGE IN DER REGION GROSSPOLEN

Seit vielen Jahren engagiert sich das Unternehmen bereits für Wohltätigkeitsprojekte und sponsert viele Sportler.

Unsere besondere Unterstützung gilt dabei dem Tennissport. Die zweitwichtigste Veranstaltung in der Region, die internationalen regionalen Meisterschaften in Großpolen POZ BRUK OPEN, findet bereits seit 10 Jahren im August statt. Anlässlich unseres 25-jährigen Firmenjubiläums wird die größte Tennisanlage CTS in Großpolen eröffnet.

Der Einsatz der H-Plus-Technologie hat einen wesentlichen Einfluss auf die Materialparameter und bringt spürbare Vorteile: minimale Absorptionsfähigkeit, Beständigkeit gegen Frostschutzmittel, vermindertes Wachstum von Mikroorganismen, einfachere Pflege und Reinigung und längere Produktlebensdauer.

2011
  • NANO – BAHNBRECHENDE METHODE ZUM SCHUTZ VON GEPFLASTERTEN OBERFLÄCHEN
  • START DES SCHIENENVERKEHRSNETZWERKS

Seit Beginn unseres Bestehens zeichnen sich alle Produkte von POZBRUK durch beispiellose Qualität aus. Das Unternehmen arbeitet mit den neuesten verfügbaren Qualitätssicherungsmethoden und setzt hohe Standards am Markt.

Die Härtungstechnologie optimiert die Widerstandsfähigkeit der Produkte gegen externe Einflüsse mit Hilfe elektromagnetischer Strahlung. Oberflächen, die mit Nanotechnologie bearbeitet werden, weisen Flüssigkeiten sehr effektiv ab. Die Nanopartikel füllen Unebenheiten auf der Oberfläche voll aus. Dadurch wird die Absorptionsfähigkeit auf ein Minimum reduziert.

2012
  • ERWEITERTES ANGEBOT FÜR DIE GARDEO-GARTENARCHITEKTURKOLLEKTION
  • STOP&TROP-SIGNALPLATTEN UND GROSSFORMATIGE GABARYT-PLATTEN
  • POZ BRUK – MARKTFÜHRER IM BEREICH NEUE TECHNOLOGIEN
  • REDUKTOR – EIN REINIGUNGS- UND PFLEGEMITTEL FÜR GEPFLASTERTE FLÄCHEN
  • DAS LEBENSMITTELWERK IN MIĘDZYCHÓD WIRD TEIL DER POZ BRUK SP. Z O.O. S.K.A.- KAPITALGRUPPE

Stilvolle Wände mit einem an gebrochene Steine erinnernden Design sind eine Neuheit im Angebot von POZBRUK. Die GARDEO-Kollektion umfasst Elemente zum Bau von Mauern, Säulen, Treppen und Palisaden bietet unbegrenzte Möglichkeiten für die Gartengestaltung.

Am 1. August wurde das erste, von den Kunden sehnlich erwartete Reinigungsmittel aus einer Serie von drei Präparaten auf den Markt gebracht. REDUKTOR stellt den Glanz von Pflastersteinen und Presstone-Platten wieder her. Das Präparat wird ebenfalls für Gardeo-Elemente empfohlen. Es entfernt starke Verschmutzungen und Ausblühungen.

POMONA aus MIĘDZYCHÓD ist ein Unternehmen, dessen Tradition bei der Lebensmittelherstellung bis ins Jahr 1904 zurückreicht.

Seit Februar 2002 ist das Lebensmittelwerk in Międzychód Teil der Firma POZ BRUK Sp. z o.o. S.K.A.-Kapitalgruppe. Das Ziel des Investors war die Wiederbelebung der Marke, die seit mehr als hundert Jahren in der Lebensmittelverarbeitungsbranche vertreten ist und mit qualitativ hochwertigen Produkten in Verbindung gebracht wird.

2013
  • NEUE PFLASTERSTEINMODELLE: PLAZA GRANDE, PLAZA GRANDE STRUKTURA, LINEA, LINEA STRUKTURA
  • TECHNOLOGIE ZUM AUFBRINGEN VON PIGMENTEN IN UNTERSCHIEDLICHEN FORMEN
  • UNIWERSAL UND CHWAST-OUT

UNIWERSAL ist ein Mittel zur täglichen Pflege von Pflastersteinen. Die Flüssigkeit entfernt leichte Verschmutzungen und frischt Farbtöne wieder auf. CHWAST-OUT – ist ein schnell wirksames und einfach anwendbares Präparat, das Moos entfernt und weiteres Wachstum des Unkrauts verhindert.

2014
  • LARGO UND THI – FASSADENVERKLEIDUNGSSYSTEME
 
2015
  • ENTWICKLUNG DES FIRMENEIGENEN DESIGNBÜROS VON POZBRUK
  • 30 JAHRE POZBRUK
 
2016
  • WICHTIGE ABGESCHLOSSENE PROJEKTE: HOCHHAUS BAŁTYK UND PARK STARY KORYTO WARTY IN POZNAN
  • KAUF EINER PRODUKTIONSLINIE: FÜR STAHLBETON UND VORGESPANNTE VORGEFERTIGTE BETONTEILE ZUM BAU VON INDUSTRIEHALLEN
 
2017
  • DIE ROUTE DES POZBRUK-LKWS DURCH GANZ POLEN
  • BAUBEGINN EINER FABRIK ZUR HERSTELLUNG VON BEDRUCKTEN FASERZEMENTPLATTEN