Technologien

Pozbruk Nano

NANO - Nanotechnology

Diese auf elektromagnetischen Strahlen basierende Härtungstechnologie für Komponenten steigert die Robustheit der Produkte gegen externe Einflüsse, die bisher eine ernsthafte Gefahr für Betonerzeugnisse darstellten. Standardbeton weist eine erhöhte Wasseraufnahme auf. Das porenreiche Material ist nicht gegen das Eindringen von Feuchtigkeit sicher. Die NANO-Technologie reduziert die Wasseraufnahme auf ein Minimum. Die Materialstruktur ist feiner, die Kapillaröffnungen sind mit Nanoteilchen dicht verschlossen. Dank dieser Maßnahmen sind unsere Erzeugnisse in puncto Beständigkeit gegen die Einwirkung von Flüssigkeiten einzigartig. Wassertropfen perlen auf der Oberfläche der Produkte ab, Verunreinigungen lassen sich problemlos entfernen.

H-PLUS - hydrophobic protection

Produkte für den Außenbereich werden standardmäßig mit der H-PLUS-Technologie gesichert. Hydrophob-Technologie H-PLUS:

  • hält Feuchtigkeit ab,
  • verringert die Wasseraufnahme durch die Kapillaren auf der gesamten Materialstruktur und erhöht so die Frostbeständigkeit,
  • verhindert die Betonerosion,
  • erhöht die Beständigkeit gegen Salz und andere Enteisungsmittel.

VAPORE - optimization of curing

VAPORE ist die Standardtechnologie bei POZ BRUK zur Herstellung von Betonhalbfabrikaten. So werden Funktionalität und Qualität garantiert. Zu diesem Zweck werden die frisch produzierten Teile in spezielle Kammern gebracht, in denen perfekte Bedingungen für die Betonreifung herrschen. Das feuchte Mikroklima beschleunigt die Entwicklung der vorläufigen Robustheit des Betons. So kann das Material bereits nach acht Stunden verpackt und abtransportiert werden. VAPORE verringert Farbabweichungen und eliminiert primäre Ablagerungen, da das Kohlenstoffdioxid, das in dem in die Kammer gepresste Medium enthalten ist, einen Teil der Poren schließt, die Masse abdichtet und die Aufnahmefähigkeit des Materials reduziert.

TiO2 – self-cleaning properties

Wird mit der TiO2-Technologie gearbeitet, finden auf der Oberfläche des zur Produktion der Halbfabrikate eingesetzten Betons starke Oxidierungen statt, die den Zerfall einer Reihe von organischen Verunreinigungen verursachen. So werden Fette, Öle, Bakterien und Abgase neutralisiert. Die organischen Reste werden durch Regenwasser abgespült und stellen keine Gefahr für das Ökosystem dar.

PRESSTONE

PRESSTONE – eine Marke, die auf Basis langjähriger Erfahrung bei der Herstellung und Gestaltung von Betonerzeugnissen sowie von dynamischen Entwicklungen bei der Weiterverarbeitung und Veredelung von vorgefertigten Teilen entstanden ist. Das Produktionsprogramm umfasst Bodenplatten, Fassadenplatten, Verschalungsteile und Sockel sowie vorgefertigte Elemente für die kommunale Landschafts- und Gartenarchitektur. Die PRESSTONE-Technologie ermöglicht es uns, maßgeschneiderte und originale Ausstattungselemente zu produzieren.

Die speziellen Rezepturen auf Basis von natürlichen Zuschlagsstoffen mit verschiedenen Fraktionsgrößen werden eigens ausgewählt, um die mineralische Zusammensetzungen des Steins zu imitieren. Unser Angebot umfasst Produkte auf Grundlage von Basalt, Marmor, Granit, Dolomit und Sandstein.

Die fertigen vorgefertigten Teile können gebürstet, sandgestrahlt, geschliffen und poliert werden. Die verschiedenen Veredelungstechniken können auch gemischt werden und die Platten können mit der Matrizen-Sandstrahltechnik weiter bearbeitet werden.

Gardeo

Die vorgefertigten Blöcke werden mit qualitativ hochwertigen Betonmischungen auf Basis natürlicher Zuschlagsstoffe hergestellt. Nach Erreichen der gewünschten Festigkeit werden die Blöcke in zwei Teile zerbrochen. Dadurch entstehen Teile mit glatten Oberflächen oben und unten wie vier Seitenflächen in einzigartiger Steinbruch-Optik. Das lebendig wirkende Muster der Melange-Farben wird dank einem einzigartigen technologischen Prozess erreicht.